Möbel-Verkauf im Internet

Manuela Schmitt  •  Juli 28, 2014 at 1:59 pm  •  0 Comments

Vom Nischenprodukt zum E-commerce-Liebling

Die Möbelbranche ist ein Spätzünder in Sachen Online-Vertrieb, aber die Zahlen und Beobachtungen belegen, dass die Branche aktuell genauso online wie offline boomt.

Boom der Möbelindustrie

Chancen des Online-Handels für die Möbelindustrie

Abgesehen vom Gebrauchthandel fanden Möbel im E-commerce im Gegensatz zu anderen Konsumgütern wie Kleidung weniger Beachtung und der Online-Anteil am Gesamtumsatz der Branche ist nach wie vor im Vergleich zu anderen Branchen unterdurchschnittlich. In den letzten Jahren sprießen die auf Möbel spezialisierten Online-Shops jedoch wie Pilze aus der Erde und besetzen auch kleine Nischen. Der Online-Handel hat im Möbelsegment großes Potential. Die Kaufgewohnheiten der Kunden haben sich in den letzten Jahren stark zugunsten des Online-Shopping verändert – auch zum Vorteil für den Online-Möbelhandel. Neun von zehn Internet-Nutzern kaufen laut einer Studie des Bundesverbandes für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. im Internet ein. 40 Prozent davon sogar mehr als zehn Mal im Jahr.

Der Weg zum onlinefähigen Produkt

Trotzdem sind die Hemmschwellen der Online-Shopper bei höheren Ausgaben größer. Zusätzlich sind Möbel ein sehr haptisches Produkt – man will das Material anfassen und sehen um die Qualität besser prüfen zu können. Die Herausforderung beim Online-Vertrieb von Möbeln ist es diese Hindernisse zu beseitigen – mit onlinefähigen Produkten und hohen Standards im Verkaufsprozess und Kundenservice.

Der Spezialfall Küche

Besonders komplex stellt sich diese Problematik für Küchenhersteller und -händler dar. Für unseren Kunden Dassbach Küchen haben wir eine Online-Strategie entwickelt. Im neuen Shop, den wir aufgebaut haben, ist eine modulare Designküche online bestellbar. Sowohl das Produkt als auch der Prozess im Hintergrund müssen dazu konsequent auf den Onlineverkauf ausgerichtet sein um im Internet erfolgreich zu funktionieren. In jedem Fall bietet der Onlinevertrieb große Wachstumschancen für die Küchenbranche, aber auch Nachteile für den traditionellen Handel. Hier müssen Händler und Hersteller schneller agieren und sich besser auf die neuen Bedingungen einstellen um diesen wichtigen Vertriebskanal für sich zu nutzen.

 

Kommentar hinterlassen: